Anmelden

Passwort vergessen

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Ihnen wird ein neues Passwort zugesandt.

Umsatz im Ausbaugewerbe im 1. Quartal 2021: -3,1% zum Vorjahresquartal

Zahl der Beschäftigten um 1,8% gegenüber Vorjahresquartal gestiegen

Im 1. Quartal 2021 sanken die Umsätze im Ausbaugewerbe gegenüber dem 1. Quartal 2020 um 3,1%. Der Umsatzrückgang ist teilweise auf Vorzieheffekte aufgrund des Auslaufens der befristeten Mehrwertsteuersenkung zum Jahresende 2020 zurückzuführen, die zu einem Rekordumsatz im 4. Quartal 2020 geführt hatte. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im 1. Quartal 2021 im Ausbaugewerbe 1,8% mehr Beschäftigte tätig als im Vorjahreszeitraum.

Umsatzrückgänge verbuchten im 1. Quartal 2021 alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen im gesamten Ausbaugewerbe verzeichneten die Bereiche Malerei und Glaserei mit -4,7% sowie Elektroinstallation mit -4,5% die größten Umsatzrückgänge. Die Wirtschaftszweige "Sonstige Bauinstallation" (z.B. Einbau von Aufzügen und Rolltreppen) und Bautischlerei und -schlosserei hatten mit -0,6% beziehungsweise -2,5% die geringsten Umsatzeinbußen zu verbuchen.

Quelle: Statistisches Bundesamt

Ein Service der Heinze GmbH

© baudatenonline.de 2021 - Aktuelles - Umsatz im Ausbaugewerbe im 1. Quartal 2021: -3,1% zum Vorjahresquartal

6152387