Anmelden

Passwort vergessen

Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein. Ihnen wird ein neues Passwort zugesandt.

Umsatz im Ausbaugewerbe im 2. Quartal 2022: -5,2% zum Vorjahresquartal

Umsatz im 1. Halbjahr 2022 real um 2,6% niedriger als im Vorjahreszeitraum

Das Ausbaugewerbe hat im 2. Quartal 2022 real (preisbereinigt) 5,2% weniger Umsatz erzielt als im 2. Quartal 2021. Nominal lag der Umsatz aufgrund der stark gestiegenen Baupreise um 10,4% höher. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten im 2. Quartal 2022 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,7%. Im gesamten 1. Halbjahr 2022 sank der Umsatz im Ausbaugewerbe gegenüber dem Vorjahreszeitraum real um 2,6%, während er nominal um 12,4% stieg. Die Beschäftigtenzahl wuchs im gleichen Zeitraum um 0,8%.

Im 2. Quartal 2022 verbuchten alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes reale Umsatzrückgänge. Unter den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen verzeichnete die Elektroinstallation mit -1,5% (nominal: +14,5%) die geringsten Einbußen, während die Umsätze in der Bautischlerei und -schlosserei mit -8,3% (nominal: +10,2%) am stärksten zurückgingen.

Quelle: Statistisches Bundesamt

Ein Service der Heinze GmbH

© baudatenonline.de 2022 - Aktuelles - Umsatz im Ausbaugewerbe im 2. Quartal 2022: -5,2% zum Vorjahresquartal

6667874